Huskysafari im Fulufjäll Nationalpark

Schweden
Schwierigkeitsgrad 2
Buchungscode: SWE-140-003

7 Tage / 6 Nächte Hundeschlittentour in Mittelschweden

Diese 7-tägige Hundeschlittentour führt Sie in das reizvolle Grenzgebirge zwischen Schweden und Norwegen. Die Tour führt hinein in den tierreichen Fulufjäll Nationalpark und das Fedungfjäll Naturreservat. Die Gegend bildet ein großes Refugium für Wolf, Bär, Luchs und Vielfraß und natürlich auch Elche und Rentiere. Eine atemberaubende unberührte Natur mit Schwedens höchstem Wasserfall wartet darauf von Ihnen mit dem Hundeschlitten entdeckt zu werden.

Die Highlights dieser Reise:

  • 4 Tage Hundeschlitten mit eigenem Gespann
  • Unberührte Natur im Fulufjäll N.P.
  • Deutschsprachiger Guide
  • 6 Nächte in urigen Wildnisunterkünften
  • Kleine Gruppe mit max. 8 Personen
  • Anreise mit Pkw und Fähre möglich

Reiseverlauf


1. Tag. Sonntag. Anreise. Deutschland => Oslo => Husky Farm.

Flug von Deutschland nach Oslo. Vom Flughafen Olso-Gardermoen Transfer mit dem Expressbus „Trysilekspressen“ nach Trysil (Fahrzeit ca. 3 Stunden). An der Endstation im Trysil Turistcenter werden Sie abgeholt und zur Husky Farm gebracht (Fahrzeit ca. 1 bis 1,5 Stunden).

Alternativ haben Sie die Möglichkeit mit dem eigenen PKW und den komfortablen Fährschiffen von Color Line von Kiel nach Oslo anzureisen. Dann erfolgt die Abfahrt mit Color Line bereits am Samstag um 14 Uhr. Ankunft in Oslo ist am Sonntag um 10 Uhr. Die Fahrtzeit mit dem eigenen Pkw ab Oslo zur Husky Farm beträgt ca. 4 Stunden.

Auf der Husky Farm werden Sie herzlich begrüßt und beziehen Ihre Unterkunft in der Wildnis Lodge. Sie können dabei selbst entscheiden, ob sie in einer einfachen, urigen Hütte direkt ums Feuer oder in einem schwedischen Blockhaus mit Holzofen übernachten möchten. Beim Begrüßungsessen am offenen Feuer stellen Ihre Gastgeber in gemütlicher Runde das Programm für die kommende Woche vor und Sie lernen Ihre Gastgeber und Ihre Mitreisenden näher kennen.

2. Tag. Montag und 3. Tag. Dienstag. Zweitägige Huskysafari mit Übernachtung in einer Wildnishütte.

Nach dem Frühstück werden die Schlitten gepackt und die Hunde angespannt. Dann brechen Sie mit Ihrem Schlittenhundegespann zur zweitägigen Huskysafari in die Wildnis im und um den Fulufjäll Nationalpark auf. Jeder Gast fährt dabei sein eigenes Gespann mit 3-4 kräftigen Alaskan Malamutes oder Grönlandhunden. Alaskan Malamutes und Grönlandhunde sind die Urschlittenhunde. Sie ähneln dem Wolf sehr stark und sind größer und kräftiger als andere Schlittenhunderassen. Dabei sind sie ausgesprochen menschenfreundlich und haben eine sehr ausgeprägte Persönlichkeit.

Die genaue Streckenführung der Tour legt Ihr Guide in Absprache mit Ihnen unter Berücksichtigung der herrschenden Witterungs- und Schneeverhältnisse fest. Zur Auswahl stehen Touren in die baumlose Gebirgsregion auf Höhen in über 1000 Meter. Hier können Sie die unglaubliche Weite der schwedischen Wildnis erleben und genießen spektakuläre Aussichten auf die Bergwelt der schwedisch-norwegischen Grenzregion. Andererseits stehen Touren in wilden bewaldeten und tief verschneiten Bergtäler zur Auswahl, wo Sie nach Spuren von Elchen, Rentieren und Wölfen Ausschau halten können. Für welche Region Sie sich auch entscheiden, Sie werden Ihren Schlitten durch eine unberührte fantastische Naturlandschaft lenken, die Sie begeistern wird.

Übernachtet wird in einer einfachen, aber gemütlichen Wildnis-Hütte, weitab von jeglicher Zivilisation. Dort angekommen, werden die Hunde versorgt und die notwendigen Aufgaben (Feuer machen, Hütte einheizen, Kochen etc.) gemeinsam erledigt. Gemeinsames Abendessen und Austausch des heute Erlebten.

Am Nachmittag des 3. Tags erreichen Sie nach einer langen Tagesetappe wieder das Husky Camp und die Wildnis Lodge. Versorgung der Hunde, gemeinsames Abendessen und Ausklang.


4. Tag. Mittwoch. Tag zur freien Verfügung.

Heute ist nach der zweitägigen Tour durch die Wildnis ein freier Tag zur Erholung für Sie und die Hunde. Nach dem Frühstück können Sie in der Wildnis Lodge entspannen. Hier können Sie auch in der urigen holzbeheizten Wildnis-Sauna relaxen. Oder Sie entdecken die Umgebung bei einem Spaziergang mit oder ohne Hund. Gemeinsames Abendessen und Ausklang des Tages.

5. Tag. Donnerstag und 6. Tag. Freitag. Zweitägige Huskysafari mit Übernachtung in einer Wildnishütte.

Am 5. Tag starten Sie erneut zu einer zweitägigen Huskysafari in die unberührte Natur. Die Tour führt Sie in ein neues unbekanntes Gebiet, das eine tolle Abwechslung zur ersten Tour bietet. Nach dem Frühstück heißt es nun also wieder, die Schlitten vorzubereiten und zu packen und die Hunde anzuspannen. Dann kann es losgehen. Sie steuern Ihr Gespann durch eine einzigartige Naturlandschaft im und um den Fulufjäll Nationalpark. Erleben Sie stille, dicht bewaldete und tief verschneite Märchenwälder ebenso wie endlos weite baumlose Hochebenen und herrliche Ausblicke. Übernachtet wird auch heute in einer einfachen, aber gemütlichen Wildnis-Hütte, weitab von jeglicher Zivilisation. Dort angekommen, werden die Hunde versorgt und die notwendigen Aufgaben (Feuer machen, Hütte einheizen, Kochen etc.) gemeinsam erledigt. Gemeinsames Abendessen und Austausch des heute Erlebten. Am späten Nachmittag des 6. Tages erreichen Sie mit Ihren Schlittenhunden wieder die Wildnis Lodge, wo Sie sich am Abend in der urigen holzbeheizten Wildnis-Sauna erholen können. Rund ums Lagerfeuer können Sie dann bei einem typisch schwedisches Abendessen diese erlebnisreichen Tage ausklingen lassen. Übernachtung im Blockhaus oder in einer urigen Hütte direkt ums Feuer.

7. Tag. Samstag. Abreise. Husky Farm => Oslo => Deutschland.

Nach dem Frühstück heißt es leider Abschied nehmen von den Hunden. Transfer von der Wildnis-Lodge nach Trysil, von wo Sie mit dem Expressbus „Trysilekspressen“ zum Flughafen Oslo-Gardermoen fahren. Von dort Rückflug nach Deutschland.

Wer mit dem eigenen Pkw angereist ist, fährt auf eigene Faust ebenfalls nach Olso zurück. Um 14 Uhr legt die Fähre der Color Line dann ab nach Kiel, wo Sie am nächsten Morgen um 10 Uhr eintreffen.



 

Anforderungen:

  • Schwierigkeitsgrad 2
  • Keine Vorkenntnisse im Hundeschlittenfahren nötig.
  • Eine normale bis gute körperliche Verfassung wird vorausgesetzt. Je nach Witterung werden gewisse Anstrengungen abverlangt werden und den Hunden muss auch mal bei der Überwindung von Höhenunterschieden geholfen werden.




 

Wichtige Hinweise:

  • Diese Reise erfordert Teamgeist und die Bereitschaft, beim An- und Abspannen, dem Versorgen der Hunde unter Anleitung des Guides mit Hand anzulegen. Jeder ist für sein Gespann unter fachmännischer Anleitung verantwortlich.
  • Tätigkeiten wie Holzhacken, Feuer machen, Wasser holen etc. werden gemeinschaftlich erledigt. Gemeinsam geht vieles leichter, und man lernt seine Mitreisenden schnell kennen.
  • Der genaue Routenverlauf der beiden Übernachtungstouren wird gemeinschaftlich in Gruppe unter Berücksichtigung der Witterungsbedingungen festgelegt.
  • Verpflegung: Die Mahlzeiten sind expeditionsgeeignet, werden unterwegs auf Benzinkochern oder am Feuer zubereitet und fallen somit etwas einfacher aus. Es stehen typisch schwedische Gerichte auf dem Speiseplan wie Lachs, Elch oder Rentier.
  • Programmänderungen je nach Witterung und Können der Teilnehmer vorbehalten.




 

Teilnehmerzahl:

  • Min. Teilnehmerzahl: 1 Person
  • Max Teilnehmerzahl : 8 Personen





Ihre Unterkunft:


Husky Camp & Wildnis Lodge:
Das Husky Camp und die Wildnis Lodge von Hendrik liegen abgeschieden und wild-romatisch an einem Fluss inmitten unberührter Natur in der schwedisch-norwegischen Grenzregion am Rande des Fulufjäll Nationalparks und des Fedungfjäll Naturreservats. Der nächste Nachbar ist rund 5 km und die baumlose Gebirgsregion rund 20 km von hier entfernt. Im Fulufjäll Nationalpark und den umliegenden Naturreservaten finden Sie eine atemberaubende, nahezu unberührte Naturlandschaft mit Schwedens höchstem Wasserfall. In der unberührten Natur sind Braunbär, Elch, Wölfe und Luchs beheimatet.


Die Wildnis Lodge besteht aus einem typisch schwedischen Blockhaus und einer Holzhütte mit zentraler Feuerstelle, in der man abends gemütlich beisammen sitzt. Die Übernachtung findet in Mehrbettzimmern statt. Es stehen in der Lodge insgesamt vier Zimmer (3 Zimmer mit max. 4 Betten und 1 Zimmer mit max. 6 Betten) in der Wildnis Lodge zur Verfügung. In der Wildnis-Lodge gibt es keine "ständige" Elektrizität, dafür gemütliches Kerzenlicht und urige Wärme vom offenen Feuer bzw. vom Kamin/Holzofen. Strom ist aber in limitiertem Umfang durch Solarzellen und einen Generator vorhanden. Die Wildnis Lodge verfügt über fließend Wasser, Dusche, WC und eine Trocken-Außentoilette als Gemeinschaftseinrichtungen. Außerdem gib es eine holzbefeuerte Sauna, die Ihnen in der Wildnis Lodge zur Verfügung steht.

Wildnishütten: Auf den beiden Übernachtungstouren wohnen Sie in einfachen, rustikalen und urigen Wildnishütten ohne fließend Wasser und ohne Elektrizität. Es gibt eine Außen-Trockentoilette. Geheizt und gekocht wird mit dem Holzofen. Sie schlafen im Schlafsack auf Matratzen (Mehrbettunterkunft). Das Wasser wird aus einer Quelle geschöpft oder aus Schnee gewonnen.







Seite drucken

Nach Oben

Reise buchen


1. Reisedaten
2. Reisende
3. Buchung
Reisetermin















Anreise ab



Personenanzahl








* sind Pflichtfelder
weiter

Buchungsübersicht

Produkt
Preis




Summe


Wir beraten Sie gerne!

02761 941 88 40


Nach Oben