Huskysafari durch Lapplands Bergwelt

Schweden
Schwierigkeitsgrad 3
Buchungscode: SWE-110-003

8 Tage / 7 Nächte Hundeschlittentour in Schwedisch-Lappland

Diese Hundeschlittentour führt Sie in die wundervolle Bergwelt Nordschwedens. Sie befahren den berühmten Königspfad (Kungsleden) und gehen auf Tuchfühlung mit den einzigartigen Nationalpark Sarek und Padjelanta. 5 Tage sind Sie auf dieser Tour mit dem Hundeschlitten im schwedischen Gebirge nahe der norwegischen Grenze unterwegs. Eine atemberaubende und abwechslungsreiche Rundtour von rund 240 km mit wunderbaren Panoramen und Erlebnissen erwartet Sie.

Die Highlights dieser Reise:

  • 5 Tage Hundeschlitten mit eigenem Gespann
  • Tagesetappen zwischen 40 und 50 km
  • Padjelanta und Sarek Nationalpark
  • Von Hütte zu Hütte durch atemberaubende Natur
  • Deutschsprachige Betreuung und Guide
  • Kleine Gruppe mit max. 4 Personen

Reiseverlauf


1. Tag. Sonntag. Deutschland => Arvidsjaur => Husky Farm.

Flug von Deutschland nach Arvidsjaur in Schwedisch-Lappland. Am Flughafen werden Sie abgeholt und zur Husky Farm (Entfernung ca. 23 km vom Flughafen) gebracht. Auf der Husky Farm werden Sie herzlich begrüßt und beziehen Ihr Doppelzimmer in einer der gemütlichen Blockhütten am See. Bei einem kleinen Imbiss erhalten Sie ausführliche Informationen zum Programm der nächsten Tage. Anschließend übernehmen Sie Ihre Winterausrüstung. Danach stehen eine ausführliche Einführung und Vertiefung im Umgang mit den Hunden und der Ausrüstung (Leinensysteme, Zelt, Kocher) sowie relevante Sicherheitsinformationen auf dem Programm. Beim Abendessen lernen Sie Ihre Gastgeber und Mitreisenden etwas näher kennen. Sie sollten heute jedoch nicht zu spät ins Bett gehen, denn morgen brechen Sie früh zu Ihrer Tour auf.

2. Tag. Montag. Transfer nach Örnvik und erste Etappe der Hundeschlittensafari (ca. 45 km).

Die eigentliche Hundeschlittentour beginnt direkt im Gebirge bei Örnvik am Rande des Tjieggelvas Naturreservates. Am frühen Morgen werden die Hunde in die Transportboxen und Schlitten und Gepäck auf die Fahrzeuge verladen. Transfer von Storberg nach Örnvik (ca. 160 km). In Örnvik angekommen, werden die Hunde eingespannt und die Schlitten beladen. Dann starten Sie Ihre 5-tägige Hundeschlittensafari durch die atemberaubende Bergwelt Schwedisch-Lapplands. Die erste Etappe führt Sie ca. 45 km auf dem zugefrorenen Piteälven nach Nordwesten. Am späten Nachmittag erreichen Ihr heutiges Ziel, das Hüttencamp Miekak. Versorgung der Hunde. Danach gemeinsames Abendessen. Nach dem Abendessen können Sie in der Sauna des Hüttencamps entspannen.


3. Tag. Dienstag - 5. Tag. Donnerstag. Hundeschlittensafari im Gebirge (ca. 45 km pro Tag).

Die nächsten 3 Tage sind Sie mit dem Hundeschlitten im (meist baumlosen) Gebirge unterwegs. Zunächst machen Sie sich auf weiter Richtung Nordwesten zur norwegischen Grenze. Auf der norwegischen Seite liegt der Junkerdal Nationalpark. Sie fahren weiter nach Norden und erreichen die wunderschön gelegene Pieskehaure Hütte (Gebirgshütte des STF, des schwedischen Gebirgs- und Jugendherbergsvenbands). Hier genießen Sie die wunderschöne Aussicht auf den Gipfel Sulitjelma und seinen vorgelagerten Gletscher.

Am nächsten Tag fahren Sie am Südrand des Padjelanta Nationalparks entlang bis zur STF-Gebirgshütte Vaimok. Von hier aus machen Sie einen reizvollen Abstecher in ein Seitental und erreichen die 1000-Meter Seen. Tags darauf steuern Sie Ihren Hundeschlitten über den Nordkalottenweg ins Tarradalen am Südrand des Sarek-Nationalparks. Tarradalen ist Teil des Pärlälven Urwald Naturreservats. Weiter geht es dann nach Kvikkjokk, einem der ältesten Orte in Lappland. Bei schönen Wetter können Sie die atemberaubende Aussicht auf das beeindruckende Sarek Bergmassiv genießen.

Die Strecke, die an den einzelnen Tagen der Gebirgstour zurückgelegt werden, beträgt etwa 45 km. Dies ist jedoch abhängig von den herrschenden Wetter- und Trailbedingungen. Die Tour ist mit Übernachtungen in genannten Berghütten geplant. Bei einem überraschenden Wetterumsturz muss jedoch unter Umständen auf andere Übernachtungsmöglichkeiten zurückgegriffen werden. Eventuell muss dann auch im Zelt übernachtet werden.


6. Tag. Freitag. Letzte Etappe der Hundeschlittensafari nach Örnvik und Transfer zur Husky Farm.

Der letzte Tag der Gebirgstour führt Sie wieder zurück nach Örnvik. Wir fahren von Kvikkjokk Richtung Süden auf dem berühmten Kungsleden. Dabei überqueren Sie nochmals das Hochfjäll und fahren an einer wichtigen Samischen Sommersiedlung vorbei. In Örnvik angekommen werden die Hunde und die Ausrüstung verladen. Transfer zurück nach Storberg auf die Husky Farm. Dort erwarten Sie wieder die Annehmlichkeiten der Zivilisation. Es steht ihnen auch die urige Holzsauna sowie eine warme Badetonne im Freien zur Verfügung, um sich zu entspannen. Wer möchte, kann sich im nahen Eisloch im See abkühlen.

7. Tag. Samstag. Tag zur freien Verfügung und Abschlussabend (Reserve-Tag).

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie können heute den Tag auf der Husky Farm genießen, in der Sauna entspannen oder die Umgebung auf einem Spaziergang erkunden. Es stehen Ihnen auch Schneeschuhe und Eisfischausrüstung für eigene Aktivitäten zur freien Verfügung. Wie wäre es also zum Beispiel mit einer Schneeschuhwanderung auf den Hausberg Storberget, von dem Sie einen herrlichen Blick auf die Seen und Berge der Umgebung haben.

  • Es stehen jedoch auch geführte optionale Aktivitäten zur Verfügung: Z.B. eine geführte Motorschlittentour (Aufpreis: 110 EUR pro Person für 1,5 Stunden / 195 EUR pro Person für 3 Stunden / 295 EUR pro Person für 6 Stunden; jeweils 1 Person pro Motorschlitten, min. 4 Teilnehmer). Je nach Verfügbarkeit kann eventuell vor Ort auch ein Ausflug auf eine Rentierfarm oder ein Ausflug nach Arvidsjaur organisiert werden.
    Abends gemeinsames Abendessen am offenen Feuer in der gemütlichen Grillhütte der Husky Farm. Anschließend gemütlicher Ausklang dieser erlebnisreichen Tour.

    8. Tag. Sonntag. Husky Farm => Arvidsjaur => Deutschland.

    Heute heißt es leider Abschied nehmen von der Husky Farm, Ihren Gastgebern und den Hunden, die Sie über die letzten Tage sicherlich lieb gewonnen haben. Nach dem Frühstück können Sie sich von den Hunden verabschieden. Dann erfolgt der Transfer zum Flughafen nach Arvidsjaur und Ihr Rückflug nach Deutschland.





    Anforderungen:

    • Schwierigkeitsgrad 3
    • Vorkenntnisse im Hundeschlittenfahren sind nicht erforderlich.
    • Eine gute körperliche Verfassung und Gesundheit ist aufgrund der Länge der Touren und der  Streckenbeschaffenheit erforderlich, da Ihnen gewisse Anstrengungen abverlangt werden und den Hunden bei der Überwindung von Höhenunterschieden geholfen werden muss.

     


     

    Wichtige Hinweise:

    Diese Reise erfordert einen gewissen Sinn für Teamgeist und die Bereitschaft, beim An- und Abspannen und dem Versorgen der Hunde unter Anleitung der Guides mit Hand anzulegen. Gemeinsam geht vieles leichter, und man lernt seine Mitreisenden schnell kennen. Sie erhalten hier einen umfassenden Einblick in das Leben auf einer Husky Farm und können viel Zeit mit den Hunden verbringen.
    • Auf der fünftägigen Übernachtungstour sind Sie unter Anleitung Ihres Guides für Ihr Gespann und die Pflege sowie das Füttern der Hunde mitverantwortlich. Auch die anderen notwendigen Arbeiten unterwegs (z.B. Hütte beheizen, Essen kochen etc.) werden gemeinsam erledigt. Wasser wird aus dem Schnee gewonnen.
    • Die Flugkapazitäten nach Arvidsjaur sind sehr begrenzt. Es besteht eine alternative Flugmöglichkeit nach Luleå und Anschlusstransfer ab/bis Flughafen Luleå zur Husky Farm. Entfernung ca. 175 km. Die Fahrt vom Flughafen Luleå zur Husky Farm dauert etwa 2,5 Stunden.
    • Programmänderungen je nach Witterung und Können der Teilnehmer vorbehalten.




    Teilnehmerzahl:

    • Min. Teilnehmerzahl: 1 Person
    • Max Teilnehmerzahl : 4 Personen




    Ihre Unterkunft:

    Übernachtung auf der Husky Farm: Die Unterbringung auf der Husky Farm von Simone und Jürg erfolgt in gemütlichen Blockhäusern, die auf dem Gelände der Husky Farm liegen. Von hier aus haben Sie einen schönen Blick auf die Husky Farm und auf den (im Winter zugefrorenen) See. Ein Blockhaus verfügt über ein Doppelzimmer, im zweiten Blockhaus sind zwei Doppelzimmer untergebracht. Die gemütlich und geschmackvoll eingerichteten Zimmer haben jeweils einen separaten Eingang und verfügen über einBad mit Dusche, WC und Haartrockner. Im dritten Blockhaus befindet sich ein zentraler gemütlicher Aufenthaltsraum mit Holzofen zur Verfügung. Hier servieren Ihnen Ihre Gastgeber auch das liebevoll zubereitete Frühstück und Abendessen (wenn es nicht direkt am Feuer in der Grillhütte am See zubereitet und eingenommen wird). Außerdem steht Ihnen auf der Husky Farm eine holzbefeuerte Sauna zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es auch eine Badetonne unter freiem Himmel. Diese wird einmal pro Woche eingeheizt.

     

    Berg- und Wildnishütten: Während der Hundeschlittensafaris/-expeditionen übernachten Sie meist in gemütlichen, aber einfach und rustikal ausgestatteten Berghütten ohne Elektrizität und ohne fließendes Wasser und mit Außentoilette (Trockentoilette). Die Hütten verfügen in der Regel über einen großen Wohn- und Schlafraum, in dem alle Teilnehmer gemeinsam übernachten. Übernachtet wird im Schlafsack auf Matratzen. Die notwendigen Arbeiten unterwegs (Hunde versorgen, Hütte beheizen, Essen kochen etc.) werden gemeinsam erledigt. Wasser wird aus dem Schnee gewonnen. Einige Hütten sind auch etwas komfortabler und verfügen über separate Wohn-/Schlafräume, manche sogar über eine Sauna. Die komfortableren Fjällstationen (z.B. in Kvikkjokk) bieten auch fließend Wasser und Dusche/WC.





    Die Husky Farm: 

    Die Husky Farm von Simone und Jürg liegt in traumhafter Lage in Storberg im südlichen Schwedisch-Lappland, etwa 23 km von Arvidsjaur entfernt. Simone und Jürg stammen ursprünglich aus der Schweiz und betreiben seit 2007 hier in der unberührten nordischen Natur ihre Husky Farm mit rund 60 Alaskan Huskys. Sie finden hier also eine deutschsprachige Betreuung und Begleitung auf den Touren. 

     

    Die Alaskan Huskys von Simone und Jürg sind gutmütige, gut ausgebildete und gut trainierte Schlittenhunde, die den Kontakt zu Menschen lieben. Sie sind sehr neugierig und verschmust. Alaskan Huskys haben kein bestimmtes einheitliches Aussehen, da kein Rassestandard existiert. Es gibt sie in vielen verschiedenen Farben und Variationen, manche sogar mit Schlappohren. Gemeinsam ist Ihnen jedoch ihre angeborene Lust zum Laufen und sie zeichnen sich somit durch eine ausgesprochen hohe Laufbereitschaft und Ausdauer aus.

     

    Die 60 Huskys leben in einer weitläufigen artgerechten Zwingeranlage, welche die strengen schwedischen Bestimmungen an die Haltung von Hundeschlitten erfüllt. Dazu gehören unter anderem ausreichend Platz im Gehege und eine Freilaufzone, in denen die Hunde ihre sozialen Kontakte im Rudel ausleben können.



 



Seite drucken

Nach Oben

Reise buchen


1. Reisedaten
2. Reisende
3. Buchung
Reisetermin















Anreise ab



Personenanzahl








* sind Pflichtfelder
weiter

Buchungsübersicht

Produkt
Preis




Summe


Wir beraten Sie gerne!

02761 941 88 40


Nach Oben