Huskyexpedition im Pallas-Ylläs N.P.

Finnland
Schwierigkeitsgrad 4
Buchungscode: FIN-100-006

9 Tage / 8 Nächte Hundeschlittentour in Finnisch-Lappland

Diese Hundeschlittensafari führt Sie rund 300 km von Hütte zu Hütte durch die unberührte Wildnis Finnisch-Lapplands. Sie steuern Ihren Hundeschlitten durch eine abwechslungsreiche Wald- und Seenlandschaft entlang des Pallas-Ylläs Nationalparks bis hinauf in die Bergregionen an der Grenze zur Norwegen. Dort erkunden Sie einen ganzen Tag lang die atemberaubend schöne Bergwelt jenseits der Baumgrenze und Regionen, in denen nur noch die Rentierzüchter zu Hause sind. Diese Tour ist eine anspruchsvolle Herausforderung für alle, die bereits frühere Hundeschlittenerfahrung gesammelt haben. Auf dieser Tour lernen Sie die arktische Natur besser kennen, vertiefen Kenntnisse im Umgang mit den Hunden und dem Schlitten und erleben die bezaubernde nordische Landschaft im lappländischen Frühling mit traumhaften Sonnenauf- und -untergängen.

Die Highlights dieser Reise:

  • Hundeschlittensafari mit Expeditionscharakter
  • Durch unberührte Natur vom Pallas-Ylläs NP in die nordfinnische Bergwelt
  • Tagesetappen zwischen 30 und 60 km
  • Geeignet für Gäste mit Vorkenntnissen
  • 7 Tage Hundeschlitten mit eigenem Gespann
  • Kleine Gruppe mit max. 6 Personen

Reiseverlauf


1. Tag. Deutschland => Kittilä => Harriniva

Flug von Deutschland nach Kittilä in Nordfinnland. Am Flughafen Kittilä werden Sie abgeholt und ins Ferienzentrum Harriniva gebracht (ca. 80 km), das direkt am Fluss Muonio und nur wenige Kilometer von der Ortschaft Muonio und vom Pallas-Yllästunturi Nationalpark entfernt liegt. Dort werden Sie herzlich begrüßt und beziehen Ihre Unterkunft im Safarihaus (Mehrbettunterkunft mit 4 bis 6 Betten, Dusche und WC sind Gemeinschaftseinrichtungen). Hier steht Ihnen auch eine Sauna zur Verfügung, in der Sie nach der Anreise entspannen können. Abendessen im Restaurant des Ferienzentrums.

 

2. bis 8. Tag. 7-tägige Hundeschlittensafari (ca. 30-60 km pro Tag).

Nach dem Frühstück treffen Sie Ihren Guide und die anderen Gruppenmitglieder. Nachdem Sie sich bekannt gemacht haben, erhalten Sie die notwendige Safariausrüstung und wichtigen Informationen. Danach gibt es eine Führung durch das arktische Schlittenhundezentrum von Harriniva und Sie lernen Ihr Hundeteam kennen, das Sie auf den nächsten Tagen durch die Wildnis begleiten wird. Dann wird das Gepäck auf den Schlitten verstaut, und Sie erhalten eine kurze Auffrischung zum Umgang mit dem Schlitten und den Hunden sowie alle nötigen Sicherheitsinformationen. Dann kann es auch schon losgehen:

Die Safari beginnt in Muonio und führt zunächst durch die herrliche unberührte Natur entlang des Pallas Ylläs Nationalparks. Hier wechseln sich weite Hochebenen, dichte und tief verschneite Waldgebiete und herrliche Sumpf- und Seenlandschaften ab. Die Tour führt dann weiter hinauf ins Bergland und immer höhere Bergregionen bis nach Palojärvi, der letzten finnischen Siedlung vor der norwegischen Grenze. Hier finden Sie eine imposante baumlose Bergwelt mit herrlichen Panoramen vor, die Sie mit Ihrem Hundeschlitten erkunden.

Die Tagesentfernungen auf dieser Tour variieren von 30 bis 60 km. Es hängt immer von den Wetterbedingungen und den Fähigkeiten der Teilnehmer ab, wie schnell und weit gefahren wird.

Die Nächte verbringen Sie in gemütlichen, aber einfach ausgestatteten Wildnishütten. Es gibt jedoch in allen Hütten eine Sauna, in der Sie entspannen können. Die Toiletten sind in der Regel Außen-Trockentoiletten. Im Wildniszentrum von Galdotieva in den Bergen nahe der norwegischen Grenze, wo Sie zwei Nächte bleiben, gibt es eine Toilette und eine Dusche in der Hütte.

 

Im Frühling sind die Tage schon lang und meist schon warm, so dass Sie auf dieser Tour in der Regel oft gemütlich draußen beisammen in der Sonne sitzen können.

Ihr Guide ist für das Essen zuständig und bereitet die Mahlzeiten zu. Das Mittagessen wird in der Wildnis auf dem offenen Feuer gekocht, das Frühstück und Abendessen wird jeweils in den Hütten eingenommen. Zwei Übernachtungen erfolgen im Wildniszentrum Galdotieva. Dort gibt es ein Restaurant, in dem Frühstück und Abendessen serviert werden.

Auf dieser Reise ist jeder Teilnehmer unter Anleitung des Guides für sein Hundegespann verantwortlich und muss seine Hunde versorgen. Auch andere notwendige Aufgaben, die auf der Tour anfallen, werden gemeinschaftlich erledigt.

 

Am Nachmittag des 8. Tages erreichen Sie wieder das Ferienzentrum Harriniva. Sie versorgen die Hunde und verabschieden sich von Ihren Huskys, die Sie die letzten Tage so treu begleitet haben.

Am Abend folgt ein gemeinsames Abschiedsessen mit lappländischen Spezialitäten. Heute wird es sicher spät, denn morgen geht es ja leider wieder nach Hause.

 

9. Tag. Harriniva => Kittilä => Deutschland

Heute geht es leider schon wieder nach Hause. Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen in Kittilä gebracht. Rückflug via Helsinki nach Deutschland.



Anforderungen:

  • Schwierigkeitsgrad 4
  • Vorkenntnisse im Hundeschlittenfahren sind erforderlich.
  • Eine gute bis sehr gute körperliche Verfassung und Gesundheit sind aufgrund der Länge der Touren und der Streckenbeschaffenheit erforderlich. Es werden Ihnen gewisse Anstrengungen abverlangt und den Hunden muss bei der Überwindung von Höhenunterschieden geholfen werden.




Wichtige Hinweise:

  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Auf der Hundeschlittentour sind Sie unter Anleitung Ihres Guides für Ihr Gespann und die Pflege sowie das Füttern der Hunde mitverantwortlich. Auch die anderen notwendigen Arbeiten unterwegs (z.B. Hütte beheizen, Essen kochen etc.) werden gemeinsam erledigt.
  • Programmänderungen je nach Witterung und Können der Teilnehmer vorbehalten.




Teilnehmerzahl:

  • Min. Teilnehmerzahl: 4 Personen
  • Max. Teilnehmerzahl: 6 Personen




Ihre Unterkunft:

Ferienzentrum Harriniva: Sie wohnen während Ihres Aufenthalts in Harriniva im Safarihaus in einem Mehrbettzimmer (4 bis 6 Betten). Dusche, WC und Sauna sind Gemeinschaftseinrichtungen.

 

Wildnishütten: Auf Ihrer mehrtägigen Hundeschlittentour übernachten Sie in einfachen Wildnishütten ohne Elektrizität und fließend Wasser. Es gibt eine Außen-Trockentoilette und eine Sauna. Geschlafen wird im Schlafsack auf Matratzen in Mehrbettunterkünften. 2 Übernachtungen in Hütten im Wildniszentrum Galdotieva mit Dusche und WC (Gemeinschaftseinrichtung).

 

 





Seite drucken

Nach Oben

Reise buchen


1. Reisedaten
2. Reisende
3. Buchung
Reisetermin















Anreise ab



Personenanzahl








* sind Pflichtfelder
weiter

Buchungsübersicht

Produkt
Preis




Summe


Wir beraten Sie gerne!

02761 941 88 40


Nach Oben